Afrotopia NDS

Schwarze Lebenswelten Niedersachsen

Schwarze Lebenswelten
Niedersachsen

Die von Schwarze Schafe e.V. entwickelte Projektidee Afrotopia NDS wird Realität! 

Schwarz und niedersächsisch. Noch immer scheinen diese beiden Identitäten einen Widerspruch zu bedeuten, dabei sind sie für viele Schwarze Personen Lebensrealität. Im Zuge der Dekade für Menschen afrikanischer Herkunft der Vereinten Nationen konzipieren wir eine Ausstellung, die Schwarze, afrikanische und afrodiasporische Lebenswelten in Niedersachsen sicht- und greifbar macht.

Vorrangige Ziele des Projekts sind die Etablierung von positiven Narrativen sowie die Herausarbeitung und Darstellung von Faktoren, die entscheidend für das Empowerment von Schwarzen Menschen sein können. Gefördert wird unser Vorhaben durch das Landes-Demokratiezentrum (L-DZ), das Afrotopia im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom BMFSJ (Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) unterstützt und begleitet. 

Die Ausstellung porträtiert fünf namhafte Schwarze Persönlichkeiten aus Niedersachsen, die ihre individuellen Erfolgsstorys darstellen. Durch ihre Perspektive betrachten wir Widerstände, Hürden und inspirierende Momente der Selbstbehauptung gegen Rassismus und intersektionale Diskriminierungen. Die Ausstellung wird noch in diesem Jahr eröffnet und anschließend als Wanderausstellung an vielen weiteren Orten in Niedersachsen verfügbar sein. Für den feierlichen Auftakt veranstalten wir eine Kick-off Veranstaltung in Hannover mit weiteren Gästen aus Politik, Wissenschaft, Kunst, Kultur und Zivilgesellschaft, mit Bühnenprogramm, Podiumsgespräch und weiteren Highlights.

Am 21.11.23 eröffnen wir unsere Wanderausstellung Afrotopia NDS und ihr seid herzlich eingeladen.

Das Projekt „Afrotopia Nds. – Schwarze Lebenswelten Niedersachsen“ im Rahmen der Umsetzung zur UN-Dekade für Menschen afrikanischer Herkunft wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ mit Mitteln des BMFSFJ durch das Landes-Demokratiezentrum Niedersachsen (L-DZ) gefördert. Veröffentlichungen stellen keine Meinungsäußerungen des BMFSFJ, des BAFzA, des L-DZ dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autor*innen die Verantwortung.

Unsere Protagonist*innen der Wanderausstellung

Erhalte alle Informationen zum Projekt.

Melde dich jetzt beim Newsletter an und verpasse keinen Termin!

* Pflichtfeld